April Klischees – … oder vom Wollen und Können

Freitagsnotiz

Der Frühling zeigt sich gerade von seiner „besten“ Seite und reizt das April Klischee bis zum letzten Tag voll aus.

So manch einer erlebt seinen ganz eigenen April: Du freust dich auf das neue Semester, auf dein neues Projekt, auf deine neue Musikproduktion? Doch kaum ist die erste Euphorie verflogen, stürzen all die Pflichten und Aufgaben auf dich ein und du weißt gar nicht, wo du beginnen sollst. In deinem Kopf ist alles schön bunt ausgemalt, aber in der Realität blinkt dich der schwarze Cursor gelangweilt an. Wie formuliere ich bloß eine überzeugende Projektbeschreibung? Wie fange ich diese Hausarbeit an? Und wie bringe ich eine ansprechende Webseite fertig? Zumindest bei diesen Fragen kannst du gelassen ins Wochenende blicken… und einfach die Freitagsgefühl Redaktion ansprechen. Gemeinsam finden wir gute Ideen, frische und treffende Sätze, sinnvolle Konzeptionen. – und dann steht dem echten Frühling nichts mehr im Weg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*